Im Jahr 2018 führte die, von der SAC (Superlative Adventure Club GmbH) initiierte Rallye quer durch Süd-und West-Europa. Etwa 5.000 km waren die Jungs von der Waterkant in 2018 damals mit einem 20 Jahre „jungen“ Mercedes E 320 mit gerade mal schlappen 248.000 Kilometern auf der Uhr unterwegs.

 

12 Tage navigierten sich die „Hansebuben“ analog per Roadmap (!), unter anderem, über die Serpentinen in den Alpen und die der Pyrenäen, durch die Wüste Spaniens bis zum zur Ziel-Einfahrt in Amsterdam in den Niederlanden.

 

Dort sicherten sich die drei HOBBY-Rallye-Fahrer einen wohlverdienten 2. Platz von 95 Teams – nur lächerliche zwei Punkte entfernt vom Ersten! Der Einsatz des Teams und der Unterstützer war groß.

 

Das Styling des treuen automobilen Begleiters (und der Fahrer – in Rallyeanzügen), sowie kreative Bearbeitung der im Roadbook gestellten 75 Aufgaben, inklusive natürlich die „Fahrleistung“ an sich spielten eine besondere Rolle.

 

Voller Begeisterung von den Eindrücken aus den bereisten Ländern, den offenen Begegnungen mit Menschen in Städten und Dörfern unterwegs und den, manchmal unverhofften Herausforderungen der tollen Tour an sich, folgt dieses Jahr und konsequent im August die Rallye in Richtung und durch einige Länder des Balkans.

Bald geht es los ... Vorfreude :-)
Felsstrukturen der Pyrenäen
Niedere Tauern, Steiermark
Zwischenstopp in Frankreich
Im Rückblick
An der Grenze nach Frankreich
Atlantische Küste
Wir sind in Amsterdam
Auf Tour
Besuchte Länder
Zieleinfahrt in Amsterdam
Wir feiern unsere Ankunft
Alles klar, wir wollen den Goldenen!
Wir kommen auf den 2. Platz ...
... ganz knapp am 1. Platz vorbei
Offizielle Auszeichnung
Kontakt

Get In Touch

Impressum

© 2018 by Hansebuben Charity Rallye

An der Grenze nach Frankreich